Top Ten Weihnachtsspecial: Charles Dickens "Weihnachtsgeschichten", Richard Matheson "What Dreams May Come", Lucy Foley "The Guest List", Philip Pullman "Der Goldene Kompass", Edzard Schaper "Die Legende vom vierten König", C.S. Lewis "Narnia", Erich Kästner "Drei Männer im Schnee", Rick Riordan "The Lightning Thief", Herrmann Mensing "Der heilige Bimbam", J.R.R Tolkien "The Hobbit"

[Aktion] Top Ten Thursday | Weihnachtsspecial

Logo: Top Ten Thursday

Beim Top Ten Thursday von Aleshanee (Weltenwanderer) geht es darum, jeden Donnerstag eine Liste aus zehn Titeln zu einem bestimmten, vorgegebenen Thema zusammenzustellen.

Passend zum Datum steht heute natürlich ein …

Weihnachtsspecial

… auf dem Plan. Das bedeutet, es gibt zehn einzelne Aufgaben für die zehn vorgestellten Bücher – rund um die Themen Weihnachten und Winter.

Meine heutige Auswahl ist eine bunte Mischung aus Titeln, die im mehr oder weniger engen Sinne mit Weihnachten zu tun haben, und einigen (Fantasy-)Klassikern. Ihr dürft wieder einmal gespannt sein!

Top Ten

1) Ein Cover so weiß wie Schnee

"The Guest List" von Lucy Foley

Es ist nicht lange her, dass ich zuletzt ein Buch mit einem Cover so weiß wie Schnee gelesen habe. The Guest List von Lucy Foley ist ein fesselnder Thriller, angesiedelt auf einer verlassenen irischen Insel im Atlantik. Dem Roman, der außerdem diesjähriger Gewinner des Goodreads Choice Award in der Kategorie «Best Mystery & Thriller» ist, gelingt es, in einem extrem kleinschrittigen Erzählstil – die Handlung erstreckt sich lediglich über zwei Tage – eine derartige Spannung aufzubauen, dass ich mich beim Lesen mehrmals dabei ertappt habe, die Luft anzuhalten.

Hier geht’s zu unserer Rezension zu Lucy Foleys The Guest List.

2) Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest

"Weihnachtsgeschichten" von Charles Dickens

Welchen Titel würde man wohl mehr mit Weihnachten verbinden, als Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichten. Der Band enthält drei der fünf bekannten Weihnachtsgeschichten des englischen Romanciers. Wenngleich der Titel trügerisch erscheinen mag, ist seine erste und zweifelsfrei bekannteste, «A Christmas Carol» im Deutschen in der Regel mit «Eine Weihnachtsgeschichte» übersetzt, nicht dabei. Stattdessen finden wir in diesem Sammelband «Der Behexte und der Pakt mit dem Geiste», «Die Silvesterglocken» und «Auf der Walstatt des Lebens», die sich in keinerlei Hinsicht vor der erstgenannten verstecken zu brauchen.

Die gemeinfreien Erzählungen könnt ihr übrigens auf der Seite des deutschen Projekts Gutenberg völlig kostenlos und legal lesen.

3) Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten

"What Dreams May Come" von Richard Matheson

Ein Mann, der im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle geht, um seine geliebte Frau vor einer Ewigkeit in der Verdammnis zu retten: Ja, Chris Nielsen hält wahrlich zu seiner Ehefrau Ann, die aus Trauer und Verzweiflung über seinen Tod Suizid beging. What Dreams May Come (Hinter dem Horizont) sticht mit seiner ernsthaften Thematisierung des Jenseits aus den anderen Werken des primär für seine Horrorromane bekannten amerikanischen Autors Richard Matheson heraus. Der Roman, der Motive aus unterschiedlichen Konzeptionen des Jenseits miteinander verknüpft, wurde zwar mit zahlreichen inhaltlichen Änderungen, aber nichtsdestotrotz sehr erfolgreich mit Robin Williams in der Hauptrolle verfilmt. Buch und Film sind gleichermaßen lesens- wie sehenswert.

4) Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet

"Der Goldene Kompass" von Philip Pullman

Zugegeben, Der Goldene Kompass, der Auftakt von Philip Pullmans phantastischer Jugendbuchreihe His Dark Materials, spielt in einer phantastischen Parallelwelt zur Unseren und auch dort nur teilweise im kalten Norden. Die Reise der jungen Protagonistin Lyra und ihres Dæmons Pantalaimon in die Arktis, um die von der General-Oblations-Behörde entführten Kinder zu retten, einen wesentlichen Teil der komplexen Erzählung dar. Passend zum Thema lautet zudem der englische Originaltitel des Fantasy-Reihenauftakts Northern Lights, also «Nordlichter».

5) Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast

"Drei Männer im Schnee" von Erich Kästner

Die mehrfach verfilmte Novelle Drei Männer im Schnee von Erich Kästner habe ich tatsächlich erst kürzlich von einer ganz lieben Freundin geschenkt bekommen – und zwar schlichtweg, weil ich es noch nicht kenne! Passend zur Jahreszeit steht die komödiantische Erzählung nun ganz oben auf meiner Leseliste und wird in den nächsten Tagen in Angriff genommen. Ich freue mich schon drauf!

6) Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt

"Der Heilige Bimbam. Ein Weihnachtskrimi" von Hermann Mensing

Der heilige Bimbam von Herrmann Mensing sticht als Jugendbuch, das sich eher an eine jüngere Leserschaft richtet, aus dieser Liste hervor. Es handelt sich um einen wunderbar unterhaltsamen, kindergerechten Weihnachtskrimi rund um die chaotischen Weihnachtsvorbereitungen der Familie Pepper. Denn die beiden Kinder haben ausgerechnet einen Hund als Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern ausgesucht! Und der hört natürlich, passend zum Anlass, auf den Namen «Bimbam»…

7) Eine Geschichte mit einem Kind (Kindern) als Helden

"Narnia: The Lion, the Witch, and the Wardrobe" von C. S. Lewis

Welcher Fantasyklassiker hat nicht nur eines, sondern gleich vier Kinder als Helden? Natürlich Narnia: The Lion, the Witch, and the Wardrobe (Der König von Narnia) von C. S. Lewis! Die Jugenderzählung um die Pevensie-Kinder Lucy, Susan, Edmund und Peter ist der ursprünglich erste Band der Narnia-Reihe und wurde von Disney mit Liam Neeson als Stimme des göttlichen Löwen Aslan erfolgreich verfilmt. Für einen Fantasyroman umfasst der Titel zwar erstaunlich wenige Seiten, die dafür umso dichter mit dem spannenden Abenteuer rund um den Kampf der vier zukünftigen König*innen Narnias gegen die Weiße Hexe Jadis und ihre skrupellose Armee.

8) Ein Buch, das in mind. 10 Sprachen übersetzt wurde

"The Hobbit" von J. R. R. Tolkien, mit Illustrationen von Alan Lee

Auch hier muss ich auf einen weiteren Klassiker zurückgreifen, den ich einfach liebe. The Hobbit, or There and Back Again (Der kleine Hobbit) ist der erste Roman aus der Feder J. R. R. Tolkiens. Ursprünglich noch während seiner Zeit als Juniorprofessor als Erzählung für seine eigenen Kinder verfasst, sollte The Hobbit der Auftakt seines immens erfolgreichen Fantasy-Epos und in mehr als 60 Sprachen übersetzt werden. Von der mehrteiligen, aber kaum werkgetreuen Verfilmung dieses wunderbaren Büchleins halte ich persönlich nicht besonders viel, aber in den liebevollen Illustrationen Alan Lees kann ich mich dafür umso mehr verlieren.

9) Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie

"Percy Jackson: The Lightning Thief" von Rick Riordan

Als hätte diese Liste nicht schon genug geballte Fantasy-Epos-Power, wandern meine Gedanken beim Thema Mythologie als allererstes zu Rick Riordans grandioser Jugendbuchreihe Percy Jackson & the Olympians. Wie alle fünf Bände greift der Reihenauftakt The Lightning Thief (Diebe im Olymp) nicht nur inhaltlich auf die griechische Mythologie, deren Götter heute in den USA über dem Empire State Building residieren, und sämtliche damit in Zusammenhang stehenden Motive zurück, sondern ist auch aufgebaut wie ein klassischer Heldenepos. Daneben greift die spannende Erzählung der Abenteuer des Halbgottes Percy auch auf gesellschaftskritische Themen zurück, wie Inklusion, Diversität und Naturschutz. In meinen Augen ist Percy Jackson zweifelsfrei eine der besten Fantasyreihen, die je geschrieben wurden.

10) Eine Handlung mit märchenhafter Atmosphäre

"Die Legende vom vierten König" vonn Edzard Schaper, mit Illustrationen von Celestino Piatti

Edzard Schapers Legende vom vierten König kann beinahe schon als Märchen gelesen werden. Die Erzählung von dem kleinen König, der sich aufmacht, um das Christuskind zu sehen und zu beschenken, von seinem Weg jedoch immer wieder abkommt, handelt von Nächstenliebe, von Hingebung und von der Suche nach Gott. Es ist zwar eine durchweg christliche Erzählung, doch man muss kein gläubiger Christ sein, um ihre weihnachtliche Botschaft zu begreifen. Das Büchlein ist schnell gelesen und hinterlässt ein wohliges Gefühl im Bauch – genau die richtige Lektüre für die Feiertage.

Ich bedanke mich wie immer für die tolle Inspiration!

PS: Alle unsere Beiträge zum Top Ten Thursday findet Ihr hier.


Neueste Beiträge

6 Anmerkung zu “[Aktion] Top Ten Thursday | Weihnachtsspecial

  1. Petra Berger

    Guten Morgen,
    wir haben tatsächlich ein Buch gemeinsam. Erich Kästner. Kommt bei mir selten vor, meine Bücher kennt sonst kaum jemand. Aber das ist einfach ein wunderbarer Klassiker. Der goldene Kompass mag ich sehr. Habe gerade den neunen vierten Band da aber noch nicht gelesen. Von Rick Riordan habe ich die Kane Chroniken genommen. Ich mag seine Bücher total gerne und freue mich auf die neue Reihe, ie im Norden spielt. Den Hobbit liebe ich, fast noch mehr als HdR und auch die Verfilmung mag ich. Auch, wenn sie etwas anders ist. Ich wünsche dir schöne Weihnachten und bleib gesund. LG Petra

    Antworten
  2. Andrea

    Guten Morgen Sandra 🙂

    Von deiner Liste habe ich einige Bücher gelesen: Der goldene Kompass, der Hobbit, Narnia, Percy Jackson – aber alle jeweils auf deutsch 😉 Rick Riordan tummelt sich bei der Mythologie-Frage auch auf meiner Liste, allerdings mit einer anderen Reihe. Ansonsten kenne ich die Bücher nur vom sehen her.

    Lieben Gruß und frohe Weihnachtstage mit deinen Lieben!
    Andrea
    Weihnachtsspecial

    Antworten
  3. Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Du hast wieder eine sehr interessante Auswahl getroffen und immerhin haben wir heute Tolkien gemeinsam, auch wenn ich ein anderes Buch gewählt habe 🙂

    Von The Guest List hab ich bisher noch nichts gehört – dabei hab ich mir die goodreads awards angeschaut, aber anscheinend ist das nicht “hängen geblieben”. Deine Beschreibung klingt aber toll, deshalb wandert es jetzt direkt auf meine Wunschliste!
    Von Dickens kenne ich nur Die Weihnachtsgeschichte, die gehört für mich irgendwie zu Weihnachten dazu, aber mit seinem Schreibstil bin ich nie warm geworden, weshalb ich auch noch nichts anderes gelesen hab.

    Von “Hinter dem Horizont” kenne ich nur den Film, ich hab ihn sehr bildgewaltig und berührend in Erinnerung.
    “Drei Männer im Schnee”, das hab ich vor Ewigkeiten gelesen, das mochte ich auch sehr gerne!

    Ohhh und du hast eine meiner Lieblingsreihen dabei: Der goldene Kompass. Die Trilogie mag ich sehr und auch die zwei neuen Bände waren toll! Jetzt warte ich sehnlichst auf den Abschlussband <3
    Eine ebenso lieb gewonnene Reihe: Narnia. Die steht als re-read für 2021 auf dem Programm 😀

    Eine wirklich schöne Auswahl an Büchern!
    Ich wünsch dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und entspannte Feiertage: genieß die Zeit!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Antworten
  4. Martin

    Guten Morgen und Fröhliche Weihnachten!
    Von deiner Liste kenne ich einige (Aber Gemeinsamkeiten haben wir keine). Ich habe auch den Eindruck, dass deine Liste grundsätzlich sehr weihnachtlich ist. Ich täte mir da schwer, Weihnachten ist wohl nicht so meins.
    Ich wusste auch nicht, dass Dickens mehr als eine Weihnachtsgeschichte geschrieben hat. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich überhaupt seine bekannteste gelesen habe.
    HIS DARK MATRIALS habe ich gelesen (zumindest die ersten drei Teile) und mir gefallen die Bücher und die Serie (und auch der Film).
    DREI MÄNNER IM SCHNEE kenne ich nur als Operette
    NARNIA habe ich gelesen, aber mir haben die Filme besser gefallen, die Bücher fand ich teilweise sehr langatmig.
    Auch den HOBBIT habe ich gelesen. Es ist auch das einzige Buch von Tollkien, das mir gefallen hat (wobei mir die Verfilmung nicht so zugesagt hat, bei HdR war es genau andersrum).
    Meine Liste sieht ganz anders aus und ist weniger weihnachtlich: https://wp.me/p9WDjt-fTT
    Liebe Grüße
    Martin

    Antworten
  5. Sarah

    Guten Morgen Sandra,
    Frohe Weihnachten wünsche ich dir.
    Auf deiner Liste sind heute tolle weihnachtliche Titel dabei. Leider haben wir keine Gemeinsamkeiten. Der Hobbit habe ich zumindest gesehen, aber nie gelesen. Fand die Filme aber toll 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  6. Mila

    Frohe Weihnachten wünsche ich Dir ♥
    Eine schöne Liste 🙂 Wir haben heute die Weihnachtsgeschichte gemeinsam und einige Bücher kenne ich. Percy Jackson wollte ich zuerst nehmen, habe mich dann aber für eine Neuerzählung der klassischen Sagen entschieden…
    Erholsame Festtage und liebe Grüße
    Mila
    Buchreich

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.